Organisatorisches zur Stopp-TTIP-CETA-TISA- Demo in Frankfurt für FlughafenausbaugegnerInnen

Liebe Ina, lieber Thomas, lieber Erwin,

der AK Fluglärm und Umwelt ist Mitglied im Frankfurter Bündnis gegen TTIP, CETA, TISA und hat im Rahmen der Demo-Organisation die Mitgestaltung und die Mit-Organisation rund um den Lautsprecherwagen des Frankfurter Bündnisses übernommen.
Gleichzeitig sehen, wir als „BI vor Ort“ uns in der Verantwortung, dabei behilflich zu sein, dass möglichst viele unserer Mitstreiterinnen und Mitstreiter die Möglichkeit haben, gemeinsam einen „Demo-Block“ TTIP, CETA, TISA stoppen – Nachtflugverbot erkämpfen“ bilden können, wenn sie das wollen. Von den anderen Frankfurter BI habe ich diesbezüglich noch nicht viel gehört.

Wir halten also eIn entsprechendes Banner bereit und ebenso eine 4 m lange Fahnenstange mit gelber „BI-Fahne“ (Bewegungslogo), damit alle, die möchten, sich bei uns sammeln können.
Was liegt näher, als dass sich die Flughafenausbaugegner beim Bündnis-Lautprecherwagen zusammenfinden und in die Demo einreihen. Das hat den Vorteil, dass wir den Lausprecher auch in unserem Sinne nutzen können.

Einen entsprechenden Vorschlag werden wir vom AK FuU morgen in einem Montagsdemo-Flyer verbreiten.
Ich hoffe, das ist für Euch ok.

Den entsprechenden Text unseres Montagsdemo-Flyers bekommt Ihr morgen, Montag, bis 11.00 Uhr vorab.
Im Flyer wird es außerdem darum gehen, dass am 19.09. John Stewart seine Demoteilnahme angekündigt hat, er kommt zusammen mit einem Aufnahmeteam der BBC und wird dabei mithelfen, unsere 187. Montagsdemo am 19.09. zu filmen und über unseren Kampf gegen den Flughafenausbau im BBC zu berichten.
Wir sollten also bemüht sein, dass unsere 187. Montagsdemo ein gutes Bild abgibt.

Außerdem wollen wir mit unserem Flyer weiter für das Projekt „Offensive Montagsdemos“ werben und den aktuellen Stand berichten.

Über Rückmeldung  würde ich mich freuen.
Meine Telefonnummer ist: 0170 571 570 5

Viele Grüße

Advertisements