Eine Herausforderung für die der Bürgerinitiativen: Grüne machen Front gegen Anträge zum Schutz der Menschen, die in Frankfurt unter Fluglärm leiden

BI herausgefordertLiebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,

Die Haltung der GRÜNEN im Ortsbeirat 5 wird zu einer echten Herausforderung für die Bürgerinitiativen.

Am vergangenen Freitag hat im Ortsbeirat 5 ausgerechnet die Fraktion der GRÜNEN wieder dafür gesorgt, dass unser Antrag für konkrete Schritte zur Reduzierung des Fluglärms in der Nacht und für Rechtssicherheit bei lärmmindernden Maßnahmen und Verringerung der Flüge in der Nacht völlig kompromisslos abgelehnt wurde. Mit keinem einzigen Argument sind sie dabei auf den Inhalt des Antrags eingegangen.

Eine Ortsbeirätin der GRÜNEN hat dann auch noch die sachlich vorgetragenen Redebeiträge von betroffenen Bürgern zum Anlass genommen, um in einem unglaublichen Gefühlausbruch anzukündigen, dass die GRÜNEN im Ortsbeirat 5 auch künftig alle derartigen Anträge ablehnen werden.

Mit der Aussage, nur Menschen, die Schwierigkeiten mit der Wahrheit hätten, würden solche Anträge stellen und sie unterstützen, hat Frau Gneisenau-Kempfert pauschal alle Bürgerinnen und Bürger als unehrlich diffamiert, die zum Schutz der Bevölkerung vor Fluglärm konkrete Schritte vom Magistrat und der Stadtverordnetenversammlung fordern!
Dabei sind die Reduzierung der Flugbewegungen in der Nacht und die Ausweitung der Nachtruhe auf die gesamte Dauer der gesetzlichen Nacht dringender notwendig denn je.

Diese Diffamierung ist unerträglich, vor allem angesichts der Tatsache, dass Zehntausende von Familien im Frankfurter Süden inzwischen seit fast 5 Jahren nur noch 6 Stunden Nachruhe haben, und zwar 365 Tage im Jahr. Fluglärm macht aber krank und verursacht vorzeitige Sterbefälle, selbst bei denjenigen, die sich durch den Lärm angeblich nicht gestört fühlen!

Es ist zu befürchten, dass die GRÜNEN das Thema Flughafenausbau kommunalpolitisch endgültig zu den Akten legen wollen. Selbst den Genehmigungsvorbehalt im Planfestellungsbeschluss und neue Erkenntnisse zur Raumunverträglichkeit des Flughafenausbaus nehmen sie gar nicht mehr zur Kenntnis nehmen und verweigern jedes Gespräch. So machen sich die GRÜNEN zu Verteidigern des Flughafenausbaus, obwohl sie in allen Wahlenkämpfen das Gegenteil versprochen haben.

Die Auswirkungen dieses Verhaltens und das Ausmaß des Schadens, der dadurch für die Menschen im Frankfurter Süden entsteht, sind sehr schwerwiegend.

Die Bürgerinitiativen und alle, die wollen, dass sich an unserer Lage etwas verbessert, sind herausgefordert!

Es darf einfach nicht sein, dass künftig alle Vorschläge, die der Stadtverordnetenversammlung und dem Magistrat zum Schutz und zur Entlastung des Frankfurter Südens eingebracht werden, ausgerechnet aus dem Ortsbeirat 5, der für die betroffenen Menschen zuständig ist, rigoros von Ablehnung und Zurückweisung bedroht sind!
Wir müssen dringend diskutieren, wie wir angemessen reagieren.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s