10.10.2015 – Es gilt: Großdemo in Berlin! TTIP stoppen!

Am 10.10. gilt es: TTIP stoppen, CETA und TISA verhindern! Auf nach Berlin, wer kann!
TTIP Banner auf 150ter
Der AK Fluglärm und Umwelt wird mit seinem Banner jedenfalls dabeisein!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Einladung zum öffentlichen Treffen des AK Fluglaerm und Umwelt

Logo AK rsw 1000Liebe Freundinnen und Freunde,

wir sollten uns dringend vor der Sommerpause noch einmal treffen und bersprechen, wie es weitergeht.
Eine ganze Reihe Angelegenheiten sind zu besprechen, vom Kassenbericht (588 € Guthaben! Eine Verpflichtung, das Geld sinnvoll einzusetzen!) bis zur Frage, mit welchen Arbeits- und Themenschwerpunkten der AK weitermachen soll.

Eigentlich wäre sehr kurzfristig eine Lärmwehr-Aktion bei der Mahnwache der BI Mühlheim bem Fraport-Mobil in Mühlheim erforderlich, aber da ich selber keine Zeit habe, wage ich das gar nicht vorzuschlagen…
Fraport wagt sich immer noch mit seinem Fraport-Mobil in die Fluglärm-Region…

Robin Wood versucht ein Waldcamp (mit Vorbereitung auf den Baubeginn von T3) wie im letzten Jahr zu organisieren und ist dringend auf Unterstützung aus den Reihen der BI angewiesen, auch dazu muss sich der AKFuU entscheiden: Machen wir was oder reichen die Energien nicht (mehr)?

Von den großzügig und unkontrollierten Sondergenehmigungen bis zum Nachtflugverbot und den Beschwerden und der Frage, ob wir unsere Zeitungsarbeit fortsetzen gibt es ein reichhaltiges Angebot an Themen, die sich anbieten, die wir nicht alle behandeln und „bedienen“ können, aber die uns auffordern, gemeinsam zu bestimmen, wie wir mit dem Potential des AKFuU weiter umgehen wollen.

Bitte kommt daher am 02.07.2015 zum öffentlichen Treffen des AK.
Wo treffen wir uns? Im Nebenraum des Hirsch in Oberrad.

Bitte gebt mir Rückmeldung, ob ihr kommt oder ob Ihr verhindert seid.
Natürlich freue ich mich auch über sonstige Rückmeldungen zu dieser Mail.

Die Bahn muss weg!
Nachtflugverbot von 22 – 06 Uhr!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Auch 2015: Mahnwache und Protest vor der Fraport-Hauptversammlung

Flyer Hauptversammlung 2015

Hier der Flyer zum Herunterladen und Ausdrucken:
Flyer Hauptversammlung Fraport 29-05-2015

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Der AK Fluglärm und Umwelt ist beim friedlichen Protest des Blockupy-Bündnisses gegen die Eröffnung der EZB am 18.03.2015 dabei.

Schwerpunkt unseres Protestes: Nachtflugverbot erkämpfen – TTIP stoppen! Zusammen mit Mitgliedern verschiedener Bürgerinitiativen aus dem Bündnis gegen den Flughafenausbau Frankfurt setzten wir unseren Akzent für einen bunten und friedlichen Blockupy-Protest.

TTIP Banner bei Blockupy

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

AK Fluglärm und Umwelt veranstaltet zusammen mit Greenpeace Frankfurt 130. Montagsdemo im Terminal 1, Flughafen Frankfurt

Heute fand die 130. Montagdemo der Bürgerinitiativen gegen Flughafenausbau – Für ein Nachtflugverbot von 22 – 6 Uhr statt.
Veranstalter: Arbeitskreis Fluglärm und Umwelt
Gäste: Greenpeace Frankfurt
Themenschwerpunkte:
„Nachtflugverbot erkämpfen – TTIP stoppen!“
„Prüfgutachten Al Wazirs bieten Handlungsspielräume für neue Entscheidungen und Änderungen der Planfeststellung“
„Lärmwehr aufbauen!“
Ein herzliches Dankeschön dem Montagsdemoteam und allen, die da waren und zum Gelingen der Demo beigetragen haben!
Für alle, die heute nicht teilnehmen konnten:
Hier schon mal vier Livestreams, die in Echtzeit durchs Internet gingen und dort nachbetrachtet werden können:
Ein Ausschnitt aus der Rede zu TTIP 2:35 min::http://bambuser.com/v/5337718
Hier der Beginn des Demozugs 4:33 min:
http://bambuser.com/v/5337731
Durchquerung des Demonstrationszugs !:01 min:
http://bambuser.com/v/5337731
Demonstrationszug auf dem Weg zurück zum Kundgebungsort 3:41 min:
http://bambuser.com/v/5337731
Die Dokumentationen der Redebeiträge zum Nachhören folgen in Kürze.
Der Flughafenausbau muss gestoppt werden! TTIP muss gestoppt werden!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Montagdemo 09.03.2015 – darum wird es gehen:

AK_Fluglaerm+Umwelt_Banner_TTIP_400x90cm_RZ

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Wir unterstützen den Aufruf des Bündnisses gegen Rassismus in Frankfurt.

Wir  unterstützen den Aufruf des Bündnisses gegen Rassismus in Frankfurt.
Weitere Informationen hier:
http://www.frankfurt-gegen-rassismus.de/

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Einladung zum Treffen des AK Fluglärm und Umwelt am 04.12.2014, Vorschläge zur TO

An alle, die an der Arbeit des AK Fluglärm und Umwelt interessiert sind 

Einladung zum öffentlichen Treffen des AK Fluglärm und Umwelt am 04.12.2014 

Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,
am 04.12.2014 um 19.30 Uhr findet unser nächstes  öffentliches Monatstreffen statt.

Neben den Mitgliedern und Unterstützerinnen und Unterstützern sind auch ganz herzlich alle eingeladen, die sich für die Perspektiven unserer Arbeit interessieren, die noch bei keiner Bürgerinitiative mitarbeiten oder  an Kooperation über die Grenzen einzelner Bürgerinitiativen hinaus interessiert sind.

Interessierte Gäste sind also ausdrücklich willkommen.
Aus organisatorischen Gründen bitte ich alle, die dieser Einladung folgen wollen, herzlich, mir kurz eine entsprechende Rückmeldung per Mail zu geben: fluglaermundumwelt[at]posteo.de

Wann und wo?
04.12.2014, 19.30 Uhr, im Theater Megalomania, Offenbacher Landstr. 368, 60599 Frankfurt-Oberrad

Tagesordnung:

1. Begrüßung, Festlegung der Tagesordnung

Vorschläge zur weiterenTO:

  1. Rückblick auf die Aktivitäten der vergangenen Wochen
  • Nachbetrachtung letzte Ausgabe Fluglärm und Umwelt
  • Nachbetrachtung Samstagdemo „Zähne zeigen!“ am 22.11.2014
  • Nachbetrachtung Delegiertenversammlung des BBI und Mails dazu
  • Taming Aviation – eine Europäische Initiative meldet sich zu Wort, wir sind dabei!
  1. Vor uns liegende Aktivitäten und Projekte, u. a.:
  • nächste DV wegen Diskussion um Vielfalt des BBI und zivilen Ungehorsam als Protestform
  • Bringen wir eventuell Anträge in die DV?
  • nächste Ausgabe der Zeitung
  • Übernehmen wir die Verantwortung für eine Montagsdemo im Februar? Themen könnten sein: „Über den Tellerrand, Vernetzung mit anderen Bürgerinitiativen“ und TTIP (Hierzu liegt ein Kooperationsangebot mit dem Frankfurter Bündnis gegen TTIP, CETA und TISA vor.)
  • Mitarbeit im „Frankfurter Bündnis gegen TTIP, CETA und TISA“ (Wir sind „gefragt“!)
  • Gehen wir hin? Wer geht hin? Wir sind eingeladen, am 07.12. am erweiterten Koordinationskreis von Blockupy teilzunehmen. Thema Vorbereitung eines großen, bunten und vielfältigen Blockupy- Protestes anlässlich der Einweihung der EZB am 18.03.2014.
  • Vorbereitung des Protestes an der Jahrhunderthalle anlässlich der nächsten Hauptversammlung von Fraport im Frühjahr 2015
  • Machen wir eine Mahnwache Kundgebung am Städtel anlässlich der schäbigen „Ja zu fra!“ Kampagne mit dem Material von Gegenwind 2011?
  • Resolution der Gewerkschaften zum Flughafenausbau (Vorschlag Birgitte)
  • Fester Termin für die Monatstreffen, z. B. 1. oder 2. Donnerstag im Monat
  • Machen wir was als AK zu TTIP, CETA und TISA?
    Filmvorführung „Der lange Atem“ – verbunden mit einer kleinen Perspektivendiskussion – entweder nur für uns und Freunde oder Veranstaltung im Südbahnhof, evt. zusammen mit anderen Frankfurter BI mit Werbung auch bei den anderen Frankfurter BI?
  1. Organisatorisches
  • Gedankenaustausch zur Situation des AK, zur Struktur und zur Kommunikation
  • Mailing-Listen, Internet-Auftritt, Optimierung der Kommunikation,
  1. Verschiedenes

Über Anregungen, Nachfragen, Rückmeldungen und Anregungen per Mail oder Telefon freuen wir uns.
Bitte auch die Hinweise im Anhang unten beachten.
—————————————————————–

Anhang: Hinweise und Links
Unsere Mailadresse: fluglaermundumwelt[at]posteo.de
Telefon: 0176 43 11 43 02 (AB)

Zur Internetpräsenz des AK Fluglärm und Umwelt geht es hier:
www.fluglaermundumwelt.de

Zum Artikel „Unser Selbstverständnis: Der AK Fluglärm und Umwelt“ geht es hier:
https://fluglaermundumwelt.wordpress.com/unser-selbstverstandnis-der-ak-fluglarm-und-umwelt/

Zur Beschreibung unseres Zeitungsprojekts „Projekt sucht Unterstützerinnen und Unterstützer“ geht es hier:

https://fluglaermundumwelt.wordpress.com/fluglarm-und-umwelt-projekt-sucht-unterstutzerinnen-und-unterstutzer/

Unsere Ausgaben vom April 2014, Mai 2014, September 2014 und November 2014 können hier gelesen oder heruntergeladen werden:
https://fluglaermundumwelt.wordpress.com/ansehen-und-download-der-bisherigen-ausgaben-12014-und-22014/

Und nicht zuletzt hier der Verweis auf unser Bankverbindung für alle, die unser Zeitungsprojekt unterstützen wollen. Jeder noch so kleine Beitrag hilft. Selbstverständlich wird allen interessierten Unterstützerinnen und Unterstützern die Verwendung der Zuwendungen offengelegt.

Konto Nr.: 1202991945
Kontoinhaber: Bernd Steinbach, Frankfurt
„Fluglärm und Umwelt“
BLZ 500 502 01 – Frankfurter Sparkasse 1822
Verwendungszweck: Fluglärm und Umwelt

Da wir kein gemeinnütziger Verein sind, können Zuwendungen leider nicht steuerlich geltend gemacht werden.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Taming Aviation (Zähmung der Luftfahrt): Eine Petition weist den Flugverkehr in die Schranken

20 Vertreterinnen und Vertreter von über 140 Bürgerinitiativen aus 10 EU-Staaten haben heute eine Petition  gegen die Ausweitung des Luftverkehrs an das Europäische Parlament übergeben.

 Delegation Brussels taming aviation
Hier ein Blick auf die Delegation. Rechts die Gruppe von Plane Stupid Germany
und ganz links unser Freund John Stewart, London (Zum Vergrößern auf das Bild klicken)

Zu den Unterzeichnern der Erklärung gehört auch der Arbeitskreis Fluglärm und Umwelt!

Hier der Wortlaut der Pressemitteilung:
„Wien/Brüssel (OTS) – Eine Petition an das Europäische Parlament, die in Österreich ihren Ausgang genommen und sich über Europa verbreitet hat, wurde heute im Europäischen Parlament übergeben.

Die Petition fordert die Abschaffung von Steuerprivilegien und staatlichen Subventionen an die Luftfahrtindustrie sowie ein Nachtflugverbot zum Schutz der europäischen Bevölkerung. Mehr als 140 Bürgerinitiativen aus 10 EU-Staaten haben die Petition unterzeichnet. (Wer hat sich bisher angeschlossen? Hier der Link: http://www.tamingaviation.eu/fileadmin/user_upload/List.pdf)

Über 20 Delegierte der Bürgerinitiativen aus Österreich, Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Belgien, Italien und Holland waren anwesend, als die beiden Initiatorinnen der Vorsitzenden des Petitionsausschusses, Cecilia Wikström, im Europäischen Parlament die Petition überreichten. Eingeladen in das Parlament hatte der Abgeordnete der englischen Grünen Keith Taylor.

„Man verbindet die Luftfahrt immer nur mit Lärmproblemen, aber das greift viel zu kurz“, sagt Rechtsanwalt Dr. Heger, eine der beiden österreichischen Initiatorinnen. „Im Kern geht es um ein völliges Versagen der Lenkungsfunktion des Steuerrechts. Kerosin ist von der Energiesteuer befreit, während Benzin und Diesel einem Mindestsatz von mehr als 30 Cent pro Liter unterliegen, und Flugtickets sind überdies innereuropäisch umsatzsteuerbefreit. Die Flugabgabe, die auf Flugtickets in einigen Staaten eingehoben wird, ist so gering, dass sie kaum nennenswert ist. Daraus ergibt sich für die EU-Staaten ein Steuerausfall von rund 40 Milliarden Euro.“

Nicht nur die Verletzung der Steuergerechtigkeit, auch die extrem gesundheitsschädliche Störung der Nachtruhe und in deren Folge die Verletzung des Grundsatzes der Kostenwahrheit sind ein zentrales Thema von Taming Aviation. „Wenn man von Kostenwahrheit spricht, dann muss man auch die immensen Gesundheitskosten einbeziehen, die Nachtflüge verursachen. Bisher wurde das völlig ignoriert. Eine erst jüngst erschienene Studie der Universität Bremen hat für das Umfeld des Flughafens Frankfurt eine Prognose über die Entwicklung von Krankheitskosten in Abhängigkeit von nächtlichem Fluglärm erstellt. Das Ergebnis ist alarmierend: über den Zehnjahreszeitraum 2012 bis 2021 ist mit circa 23.400 Erkrankten bedingt durch nächtlichen Fluglärm zu rechnen, von denen circa 3400 versterben. Die dadurch entstehenden Krankheitskosten übersteigen 1,5 Milliarden Euro.“, ergänzt Psychiaterin Dr. Jutta Leth, die zweite Initiatorin der Petition.

Beide Initiatorinnen sind überzeugt, dass es zu einem Bewusstseinswandel in der EU kommen wird. „Der Appell von so vielen Menschen quer durch die EU kann nicht ungehört bleiben“, zeigen sich beide Initiatorinnen überzeugt.“

Quelle: http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20141118_OTS0206/taming-aviation-zaehmung-der-luftfahrt-eine-petition-weist-den-flugverkehr-in-die-schranken-bild

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Einladung zum Treffen des AK Fluglärm und Umwelt am 30. Oktober

An alle, die an der Arbeit des AK interessiert sind:

Am 30.10.2014 um 19.30 Uhr unser öffentliches Monatstreffen im Oktober stattfinden.
Neben den Mitgliedern und Unterstützerinnen und Unterstützern sind auch ganz herzlich alle eingeladen, die sich für die Perspektiven unserer Arbeit interessieren, die noch bei keiner Bürgerinitiative mitarbeiten oder  an Kooperation über die Grenzen einzelner Bürgerinitiativen hinaus interessiert sind.

Interessierte Gäste sind also ausdrücklich willkommen.

Aus organisatorischen Gründen bitte ich alle, die dieser Einladung folgen wollen, herzlich, mir kurz eine entsprechende Rückmeldung per Mail zu geben: fluglaermundumwelt@gmx.de

Wann und wo?
30.10.2014, 19.30 Uhr, im Gasthof Hirsch in der „Gudd Stubb!“
Anschrift: Offenbacher Landstr. 289. D-60599 Frankfurt am Main

Tagesordnung:

1. Anmerkungen zum Protokoll unseres letzten Treffens (Protokoll wird auf Anfrage noch vor dem Treffen zugesandt). Anträge zur Tagesordnung.

2. Aussprache zu organisatorischen Fragen und zu unserer Kommunikation (Mailing-Liste, Internet-Auftritt usw.)

2. Rückblick auf den Protest gegen den Flughafenausbau in den vergangenen Wochen

3. Was bringen die kommenden Wochen, welche Schwerpunkte setzen wir für den AK? Übernehmen wir demnächst mal die Gestaltung einer Montagsdemo?

4. Wichtiges und Interessantes aus der DV und dem Bündnisse der Bürgerinitiativen, Termine
5. Verschiedenes
Über Anregungen, Nachfragen, Rückmeldungen und Anregungen per Mail oder Telefon freuen wir uns.
Bitte auch die Hinweise im Anhang unten beachten.
Viele Grüße
Knut Dörfel
—————————————————————–
Anhang: Hinweise und Links
Unsere Mailadresse: fluglaermundumwelt@gmx.de
Telefon: 0176 43 11 43 02 (AB)
Zur Internetpräsenz des AK Fluglärm und Umwelt geht es hier:
Zum Artikel „Unser Selbstverständnis: Der AK Fluglärm und Umwelt“ geht es hier:
Zur Beschreibung unseres Zeitungsprojekts „Projekt sucht Unterstützerinnen und Unterstützer“ geht es hier:
Unsere ersten beiden Ausgaben vom April 2014 und Mai 2014 können hier gelesen oder heruntergeladen werden:
Und nicht zuletzt  hier der Verweis auf unser Bankverbindung für alle, die unser Zeitungsprojekt unterstützen wollen. Jeder noch so kleine Beitrag hilft. Selbstverständlich wird allen interessierten Unterstützerinnen und Unterstützern die Verwendung der Zuwendungen offengelegt.
Konto Nr.: 1202991945
Kontoinhaber: Bernd Steinbach, Frankfurt
„Fluglärm und Umwelt“
BLZ 500 502 01 – Frankfurter Sparkasse 1822
Verwendungszweck: Fluglärm und Umwelt
Da wir kein gemeinnütziger Verein sind, können Spenden leider nicht steuerlich geltend gemacht werden.
Und der Hinweis auf die Finanzierungsproblematik unseres Projekts:
Unsere monatlichen Ausgaben belaufen sich auf 10 € Mitgliedsbeitrag für das Bündnis der Bürgerinitiativen sowie auf die Kosten für die monatliche Ausgabe von „Fluglärm und Umwelt“. Das sind bei einer Auflage von 1000 Exemplaren rund 40 € pro Seite, also bei einer vierseitigen Ausgabe 160 €.
Die bisherigen beiden Ausgaben wurden gesponsort und es besteht auch weiterhin die Absicht, die Zeitung unentgeltlich zu verbreiten.
Alle Fragen der zukünftigen Finanzierung sind noch offen und gehören auf unserer TODO-Liste weit nach oben.
Für alle, die die Arbeit von Fluglärm und Umwelt unterstützen möchten, gilt:
Wir müssen dringend über die Frage von Mitgliedsbeiträgen, über Spenden sammeln und die Suche nach Sponsoren reden.
Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar